Datum
und
Uhrzeit
Angabe des Ortes, Wind, Wetter,
Seegang, Beleuchtung, Sichtigkeit
der Luft, Mondschein usw.
Vorkommnisse
2240
2253
Zum Angriff angelaufen. Die Nacht ist leider
durch den unverdeckten Mond sehr hell. Für
Unterwasserangriff auf den gesicherten Geleit-
zug ist es zu dunkel. Zum Herangehen Wolken-
wand vor dem Mond ausgenutzt, die wider erwarten
rasch vorüberzieht. Deshalb müssen Schüsse auf
große Entfernung fallen.
Auf mittlere Kolonne zum Schuß gekommen.
4 geziehlte Einzelschüsse auf die Größten.
2 Treffer auf mittschiffs 8000 Brt. Passagier-
dampfer (2 durchgehende Decks) und auf 5000 Brt
Frachter. Ein Torpedo läuft anscheinend viel zu
langsam, durchbricht nach dem Losmachen die
Oberfläche und wird von mit großer Fahrt heran-
gehenden Boot beinahe eingeholt.
Schußunterlagen: Vg = 8,5 sm,
Lagen: Bug links, 80-70,
Vorhalte: 16 Grad- bis 15 Grad.
Laufzeiten: 4' 20 sec. = 3900 m.
2. Laufzeit nicht notiert.
Abschußstelle BE 1125.
Boot ist von sichernden Kanonenboot, hinter
den zum Anlauf vorbeigestoßen wurde, gesehen
worden. Werden beim Abdrehen für Heckschuß
vom Kanonenboot mit kleinerem Kaliber etwa
8,8 cm beschossen. Salven liegen weit, Seite
gut. Kanonenboot dreht zu und setzt weiße Topp-
laterne.
Alarm auf T = 70 m.