Block-Nr ..4077... Schu ß meldung Seite ..13..
f ü r Ü berwasserstreitkr ä fte und U-Boote
“U 96”............... Geheim! Oblt.z.S. Groth, I.W.O. .......
(Schießendes Fahrzeug) (Dienstgrad, Name und Dienststel-
lung des Schützen)
Datum: 3.12.1941................................. Ort: □ CG 5431............................ Uhrzeit des Schusses: 07 37..........
Wassertiefe: 5 000 m.................... Wetter: c7/1030 mb...............................Sicht: gut....................Wind: NNO 2...................
Seegang: ..2............................................................................................... D ü nung: Richtung u. Stärke ..NNO 2 ..........................
Ziel: Großer Dampfer ca. 12 000 Brt. ca. 750 m ca 9 m.....................................................................................
(Name) (Größe) (Länge) (Tiefgang)
Beladezustand u. Ladung: ........normal.......................................................................................................................
(Versager)
Erfolg: ............. Treffer/.....1............Fehlschuß. Angriffsschuß...........Fangschuß (auf gestoppt liegendes Ziel)
Lfd.
Nr.
Einzelschuß
Mehrfach- oder Fächerschuß
1 2 3 4
1 Zeittakt in sec und Streuwinkel in Graden
./.
2
Torpedo
Art, Nummer, Aptierung G 7e
21288
3 v
t
und eingestellte Laufstrecke
30 sm
4 Eingestellte Tiefe
4 m
5
Pi
Nummer, Art der Aptierung FS P2
20090
6 Z-Einstellring
./.
7 S-Einstellring
./.
8
Rohr
Bezeichnung
V
9 Ausstoßart ü. w. ohne
Kolben
10
Beim Schuß
Eigene Fahrt 0 sm
(ges toppt)
11 Eigener Kurs
37°
12 Schiffspeilung
180°
13 Schußwinkel
180°
14 Zielstelle, Ziel- und Rechengerät Brücke, UZO
15 Abkommpunkt
mitte
16 Torpedokurs
217°
17 Eingestellte Schußunterlagen v
g
=./. fest Schußw. γ = 180° β=./.
18 Tauchtiefe beim Schuß (nur bei U-Booten)
./.
19 Lastigkeit beim Schuß (bei Schiffen usw.
Krängung beim Schuß)
./.
20 Entfernung beim Schuß u. beob. Laufzeit
1800 m
21 Torpedoniedergang und Lauf
n. b.
22 Schuß im Abdrehen oder auf geraden Kurs ge
raden Kurs
23 Eingestellter Winkel nach Farbe u. Graden
./.
24 Bei G7e und Schußweite über 3000 m:
a) letzte Nachladung vor dem Schuß;
b) letzte Heizung vor dem Schuß;
25.11. 41